www.Papyrer.de
Poststempel auf vorphilatelistischen Briefen
" Zur Zeit der Einführung der Briefmarken um 1840 wurden jedoch über 200 Stempelformen in verschiedensten Stempelfarben verwendet, die Philatelisten ein weites Betätigungsfeld öffnen. Poststempel enthielten nicht jederzeit und überall Ortsangabe oder Datum. Einen Poststempel ohne Inschrift nennt man „stummen Stempel“, einen Stempel mit nur einer zentrierten Nummer, Nummernstempel, einen Stempel mit Ortsangabe „Orts-Stempel“, einen Stempel mit Datumsangabe „Tagesstempel“. Die Stempel werden außerdem auch nach ihrer Form benannt: Rechteckstempel, Bogenstempel, Mühlradstempel, Rundstempel, Ein- und Zweikreisstempel usw. "
Auszug aus Wikipedia.de Wikipedia
Zum Download der PDF Datei bitte auf das Bild klicken PDF