www.Papyrer.de
Der Brief als historische Quelle
" Aus Sicht der Geschichtswissenschaft ist nur der Privatbrief ein „Brief“. Ist der Verfasser bzw. der Empfänger eine Amtsperson oder eine Institution, dann gehört das Schriftstück zu den Urkunden oder Akten. Ein „offener Brief“, der sich in Wirklichkeit an die Allgemeinheit richtet, gehört zu den literarischen Werken. Wegen der vielen Mischformen (z. B. Geschäftsbriefe, die auch Privates beinhalten) ist aber auch unter Historikern diese Terminologie nicht immer zwingend. Schauen Sie sich die wunderschön gestalteten Briefe an. "
Auszug aus Wikipedia.de Wikipedia
Zum Download der PDF Datei bitte auf das Bild klicken PDF